Professionelle Strichcodes – die Visitenkarten ihrer Produkte

Betreiben Sie einen Onlineshop? Dann ist die Zahl der angebotenen Artikel sicher recht hoch. Im Idealfall steigt sie auch stetig, weil sie sich mit ihrem Webshop auf Wachstumskurs befinden…

Damit sie und ihre Mitarbeiter immer den Überblick behalten – Strichcodes für jedes Produkt

Ein wichtiger Erfolgsfaktor für ihren Erfolg im Internet ist die optimale Präsentation ihrer Waren im Webshop. Ebenso wichtig für einen effizienten Betrieb ist, dass ihre Produkte in jeder Phase ihrer betrieblichen Abläufe erfasst werden. So wissen sie immer, was wo in welcher Menge vorhanden ist: von Beschaffung und Wareneinkauf über die Lagerwirtschaft bis zum Versand. Auch bei der Bearbeitung von Retouren ist eine einfache, schnelle Erfassung wichtig.

strichcodes

Mit Bar- und Strichcodes kann jedes Produkt eindeutig und einfach ausgezeichnet werden

Mittels Strichcode-Scannern und Kameras ist eine fehlerfreie, sehr schnelle Datenerfassung möglich. Es müssen keine Produktnummern manuell eingetippt werden. Auch ist keine händische oder halbautomatische Pflege von Produktlisten, Lagerbeständen, Retouren-Bearbeitung und vielem mehr erforderlich. Stattdessen gelangen die gescannten Daten direkt in ihr Webshop-System und ihr Warenwirtschaftssystem und können elektronisch weiterverarbeitet werden. Insbesondere bei einem besonders breiten und tiefen Sortiment sowie großer Mengen von Artikeln geht es kaum ohne Strichcodes, auch Bar- oder Streifencodes genannt, und Scanner.

Wichtig ist, sich vor dem Generieren der Codes eine saubere Datengrundlage zu schaffen

Denn ein Strichcode muss dafür sorgen, dass jedes ihrer Produkte eindeutig erkennbar ist. Die im Bar- oder Strichcode abgebildeten und beim Scannen eindeutig erfassten Daten bilden die Basis für die erfolgreiche Weiterverarbeitung. Sie müssen unmissverständlich mit weiteren Daten in ihrem Webshop- und Warenwirtschaftssystem verknüpft werden können (zum Beispiel mit der Bestellhistorie bei der Beschaffung, mit der Lieferhistorie beim Versenden an den Kunden).

Dabei spielen die unternehmensintern nötige Datenstruktur eine Rolle – sowie gegebenenfalls auch externe Anforderungen

Zu diesen Anforderungen Dritter können, je nach Branche und Produktart, gesetzliche Bestimmungen, branchenübliche Barcode-Normierungen oder auch Spezifikationen von Schnittstellen zu anderen Systemen zählen. Klar definierte Datenstrukturen und -formate sind zum Beispiel zwingend erforderlich, wenn sie als Webshop-Anbieter mit einem externen Fulfillment-Dienstleister oder Versender zusammenarbeiten. So liefern Strichcodes, die bei jedem Schritt in dem betrieblichen Ablauf eingelesen werden, beispielsweise aktuelle Daten zum Versand- und Lieferstatus.

Einfache Strichcode-Generatoren nutzen

Wenn die Daten, die der Strich- oder Streifencode liefern soll, klar definiert sind, folgt der nächste Schritt: Nun geht es darum, effektiv den Strichcode erstellen zu können.

Dazu ist eine extra Software oder App nicht unbedingt nötig. Denn viele Webshop- und E-Commerce-Programme bieten auch Generatoren an. Mit denen können einfach und schnell die gewünschten Codes erzeugt und auf Etiketten ausgedruckt werden.

KOMMENTARE

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.