Manga MEIN ERSTES MAL Band 1 im Handel

MEIN ERSTES MAL lautet der Titel der neuen Jugendreihe des Egmont Manga Verlags. Mit der Manga Zeichnerin Niloo habe ich diese Werk umgesetzt. Es ist ein Manga bzw. Comic im japanischen Zeichenstil. Wir haben einige Jahre am MEM Projekt gearbeitet und diesen Monat könnt ihr endlich den ersten Band in den Buchhandlungen und Comicläden finden. (natürlich könnt ihr ihn auch online kaufen – bei den üblichen online Buchdealern)

Bei MEIN ERSTES MAL handelt es sich um eine Geschichte übers Erwachsen werden und die extremen Konflikte, die man als junger Erwachsener haben kann. Das Leben ist nicht einfach und ich bin mir sicher, viele von den Lesern werden sich in der Geschichte wiederfinden. Streit mit Mitschülern, Mobbing, unglücklich verliebt sein, Zukunftsängste, erster Sex, Gewalt in der Familie… Hinter den etwas kitschigen Cover und Titel steckt mehr als eine typische Liebesgeschichte zwischen Jugendlichen.

Als Autor trägt man große Verantwortung und ich wollte mehr als eine 08/15 Liebesgeschichte auf Papier bringen. Ich wollte tiefe Emotionen zeigen und Jugendlichen durch die Charaktere Trost schenken, die selbst mit solchen Problemen in der echten Welt konfrontiert werden. Auf gar keinen Fall ist es ein Aufklärungs-Comic oder Manga, wobei einige es so betrachten könnten. Es gibt da eine sehr amüsante Kondom/Bananen Szene, die schon etwas lehrreich ist.

Das Projekt MEIN ERSTES MAL entstand aus einer Frage: Gibt es einen Manga mit den Titel MEIN ERSTES MAL?

Ich recherchierte und tatsächlich gab es so einen Manga nicht. Mit paar Ideen im Kopf setzte ich ein Konzept auf die Beine. Die ersten Verleger, denen ich das Projekt vorstellte, waren begeistert.  Doch es fehlte eine fähige Zeichnerin. Die Suche dauerte sehr lange, denn wenn es um große Projekte geht, die auch ein großes Publikum ansprechen soll, muss man sehr auf die Qualität achten. Die Suche war eine Irrfahrt im Stil der Odyssee, doch jede Reise hat ein Ende. Mit Niloo fanden wir die perfekte Zeichnerin für so ein aufwendiges Projekt.

Mein erstes Mal

MEIN ERSTES MAL landete bei EGMONT und es war das Beste was geschehen konnte. Mit den wunderbaren Zeichnungen und Illustrationen von Niloo konnten wir mit EGMONT wohl eine der außergewöhnlichsten Produktionen der letzten Jahre realisieren. Nun ist der Manga im Handel und eine große Promotion Aktion ist gestartet. Die Qualität des Manga hat auch ausländische Verlage neugierig gemacht (schon vor dem Erscheinen des Mangas hierzulande ist eine Auslandslizenz verkauft worden. Dazu wird es sicher demnächst News geben. Will ja nicht alles verraten.)

Auf den ersten Blick erscheint der Manga wie ein klassischer (und klischeehafter) Shojo bzw. Romance Manga, aber es ist eher Josei und bietet ganz neue Erzählaspekte. Einige Leser waren schon sehr positiv überrascht und hatten so eine Geschichte nicht erwartet.

Mein Ziel war es auch eine Geschichte umzusetzen, die auch Nicht-Mangaleser leicht lesen und unterhalten könnten. Für mich war es immer schwer ein Manga im Handel zu finden, der für eine Person, die noch nie einen Manga gelesen hat, nicht abschreckend wirkt. Der Humor, die Darstellung von Gewalt und Sex, die Dialoge von den meisten Mangas sind schon sehr speziell. Ich hoffe, wir haben es jetzt geschafft mit MEIN ERSTES MAL einen Manga zu machen, der Mangaleser und Nichtmangaleser glücklich machen kann.

Auf jeden Fall bin ich mit dem Endprodukt sehr zufrieden und arbeite weiterhin daran. MEIN ERSTES MAL ist unser neues Baby.

MEIN ERSTES MAL Band 1 ist in jeder guten Buchhandlung oder Comicladen zu finden. Band 2 erscheint Ende es Jahres.

Vom 16. – 18.3. sind wir auf der Leipziger Buchmesse und präsentieren MEIN ERSTES MAL. Am 17.3. wird auf der großen Bühne (Schwarzes Sofa) von 11 bis 12 Uhr der Manga vom Egmont Programmleiter und von der Manga-ka Niloo, die live vor Ort zeichnen wird, präsentiert. Daraufhin gibt es Signierstunden beim Egmont Manga Verlagsstand. Mehr Infos dazu auf der Egmont Manga Facebook Seite und Niloos Facebook Seite.

KOMMENTARE

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.