TV Tipp DAS VERSCHWINDEN bei DAS ERSTE

Sponsered Post – Wo ist Janine Grabowski? Am 22.10.2017 um 21:45 Uhr gibt es die erste Folge der hochspannenden TV Serie DAS VERSCHWINDEN beim Fernsehsender DAS ERSTE. Wer auf gute Krimis steht, darf dieses TV Highlight nicht verpassen, denn es ist wirklich eine Ausnahmeproduktion und Storytelling at ist best. Da ich selbst gerade an einem visuellen Krimi arbeite und ein großer Krimifan bin, werde ich mir das natürlich nicht entgehen lassen


Regisseur Hans-Christian Schmid, der das Drehbuch zu DAS VERSCHWINDEN gemeinsam mit Bernd Lange schrieb, ist kein Unbekannter. Seine Filme NACH FÜNF IM URWALD, CRAZY oder 23 sind den meisten Filmzuschauer bekannt. Ich erinnere mich noch sehr gut an den Film 23, denn dieser Film hat mich nicht nur visuell überzeugt.

In DAS VERSCHWINDEN kann der Filmemacher wieder überzeugen und ich kann es kaum abwarten, dass andere die Mini TV-Serie sehen und dabei mitfiebern. Auch in Deutschland werden großartige Krimis produziert, die nicht nach typischen TATORT Erzählschema erzählt werden.

DAS VERSCHWINDEN – Handlung

In der Kleinstadt Forstenau verschwindet die zwanzigjährige Janine spurlos. Ihre alleinerziehende Mutter vermutet ein Verbrechen hinter dem Verschwinden ihrer Tochter, doch die Vermisstenanzeige scheint niemanden zu interessieren. Die Mutter macht sich selbst auf die Suche nach ihrer Tochter und deckt eine verstörende Welt auf, wo nicht nur ihre Tochter das einzige Opfer bleiben wird…

Ich will nicht mehr spoilern. Diesen Krimi müsst ihr selbst erleben. Mitfiebern und miträtseln ist angesagt. Wer von TV Serien wie Broadchurch, Twin Peaks und Secrets and Lies begeistert ist, der ist bei DAS VERSCHWINDEN von Hans-Christian Schmid genau richtig aufgehoben.

In DAS VERSCHWINDEN geht es weit mehr als um ein Familiendrama aus der Provinz. Es ist ein Krimi, dass Schritt für Schritt die Masken unserer Gesellschaft niederreißt und uns die nackte Wahrheit hinter einer perspektivlosen und drogenabhängigen Wohlstandsgesellschaft offenbart.

© ARD Degeto/23/5 Filmproduktion/Yoshi Heimrath (Repros) + Gerald von Foris

Im Mittelpunkt steht eine starke Frauenfigur, großartig von Schauspielerin Julia Jentsch gespielt, die auf sich allein gestellt ist und eine bemerkenswerte Entschlossenheit entwickelt, um ihre verschwundene Tochter zu finden. Als Tochter Janine sehen wir die 23jährige Schauspielerin Elisa Schlott, die auf zahlreiche erfolgreiche Kinofilme und TV Filmproduktionen zurückblicken kann.

Das Casting der Mini-Serie wirkt wie eine Talentschau der deutschen Nachwuchsschauspieler, die neben Schauspielergrößen wie Julia Jentsch, Nina Kunzendorf oder Sebastian Blomberg, für starke emotionale Momente sorgen. Auf jeden Fall sollte man die jungen Schauspielerinnen Johanna Ingelfinger, Elisa Schlott und Saskia Rosendahl im Auge behalten.

© ARD Degeto/23/5 Filmproduktion/Yoshi Heimrath (Repros) + Gerald von Foris

DAS VERSCHWINDEN – Sendetermine

DAS ERSTE zeigt die vier Folgen der TV Serie DAS VERSCHWINDEN jeweils am 22./29./30. und 31. Oktober um 21:45 Uhr. Für die Dritten Programme wurde die Serie in 8×45 Minuten Folgen geteilt.
Da es sich um eine besondere TV Produktion handelt und schon Kinofilm Qualität hat, wird es die Möglichkeit geben alle acht Folgen der Serie am Stück im Kino anzuschauen. Richtig gelesen, die Serie wird man auch auf der großen Leinwand sehen können, und zwar am

• Samstag, den 14. Oktober von 11 bis 17 Uhr im Kino International in Berlin
• Sonntag, den 15. Oktober von 13 bis 20 Uhr im Kino Abaton in Hamburg
• Sonntag, den 8. Oktober von 13 bis 20 Uhr im Kino Cine-World Cham in Cham.

© ARD Degeto/23/5 Filmproduktion/Yoshi Heimrath (Repros) + Gerald von Foris

Wo ist Janine Grabowski?

Werdet bei der TV Serie DAS VERSCHWINDEN selbst zum Ermittler und versucht die Antwort auf diese Frage zu finden, doch seid achtsam, denn diese Suche geht in die Abgründe unserer Gesellschaft…



KOMMENTARE

Kommentare

Schreibe einen Kommentar