Wacom Cintiq Pro 32

WACOM CINTIQ PRO 32 Zoll – neue Modelle

Die Wacom Cintiq Pro Familie wird größer. Nächstes Jahr werden wir Wacom Cintiq Pro Geräte mit einer 32 und 24 Zoll Display Diagonale entdecken können. In letzter Zeit gab es bemerkenswerte Weiterentwicklungen bei den Cintiq Geräten und es scheint kein Ende zu nehmen.

Wer in letzter Zeit auf einem Wacom MobilStudio Pro arbeiten konnte, versteht was ich meine. Man zeichnet wie auf Papier und der Zeichnen-Druckpunkt ist genau an der Spitze. Ich erinnere mich gut an die Einführung der Companion Reihe, da ich damals dafür die Comic Kampagne für Wacom zeichnen durfte. Durch meine Zusammenarbeit mit Wacom habe ich Einblicke in die Produktion der Geräte bekommen und was diese Leute da leisten ist wie Magie.

Wer digital zeichnen oder kolorieren will, ob Comiczeichner, Grafiker oder Illustratoren, der kommt an Wacom nicht vorbei. Bessere Geräte dieser Art gibt es woanders nicht. Es gibt heutzutage zahlreiche Alternativen mit denen man auch digital zeichnen kann, aber die Meisterklasse ist schon Wacom.

WACOM Cintiq Pro zu teuer? Tipp, wie du dir trotzdem ein Gerät leisten kannst

Leider sind viele Wacom Geräte, besonders die Cintiq Geräte, sehr teuer, aber entweder spart man oder zahlt den Kauf in Raten ab. Heutzutage gibt es auch die Möglichkeit die Geräte zu leasing. Zwischen 30 und 100 Euro im Monat und nach ca. 4 Jahren besitzt man das Gerät. Gleichzeitig ist das Gerät gegen Schäden versichert und bei einem Schaden erhält man ein Ersatzgerät. Perfekt für Freiberufler und für alle, die knapp bei Kasse sind. Bei einige Leasing Anbieter kann man sogar eine Zahlpause von 6 Monaten vereinbaren. Ein guter Anbieter ist z.B. Leasingshop – aber googelt mal selber und vielleicht gibt es direkt in eurer Stadt ein Leasing Anbieter.

Große Geräte ist der zukünftige Trend. Hat man einen leistungsfähigen Computer kann man die verschiedensten Grafikprogramme gleichzeitig laufen lassen. Ob Photoshop, Illustrator, InDesign, Clipstudio oder Gimp, für Wacom Geräte gibt es keine Einschränkungen. Die sanften Druckstufen und die neuen Papierähnlichen Displays sind besonders für Koloristen ein Highlight.  Die neuen Geräte werden eine 4K Darstellung mit hoher Farbtreue haben und mit den Pro Pen 2 funktionieren. Natürlich sind sie für Windows und iOS Systeme optimiert. Der Kaufpreis wird wohl bei ca. 3000 Dollar liegen.

Wacom Cintiq Pro 32

Ich bin ziemlich auf den Wacom Cintiq Pro 32 Zoll gespannt – der Hersteller hat extra eine Landing Page im Internet für die neuen Geräte online gestellt. Wer es doch kleiner mag, greift einfach zu den 13 oder 16 Zoll Geräten.

Für unsere Comics, Mangas, Illustrationen und Animationsfilme greifen wir zu WACOM Geräte. Wir arbeiten zu 70% digital, aber vergessen nie den Bleistift zu benutzen. Wir kombinieren den traditionellen und digitalen Weg des Zeichnen, um das beste Ergebnis zu erzielen.

 

 

KOMMENTARE

Kommentare

Schreibe einen Kommentar