DC COMICS Fakten – Superman wäre fast gar nicht erschienen

Nachdem ich euch den Comicverlag MARVEL näher gebracht habe, wird es Zeit euch den DC COMICS Verlag vorzustellen. Bekannt ist der DC Verlag für seine Comicfiguren Batman und Superman. Seit den Superhelden Kinofilme und TV Serien der letzten Jahre ist die Bekanntheit der Figuren international gewachsen. Superman und Batman sind zu starken Marken geworden. Neben Games, Kleidung, Kinderbücher, Toys gibt es sogar Online Slot Games für den Superhelden Fan. Auf de.slots.info kann man mit Batmans Hilfe sein Glück versuchen und so an paar Euros kommen.

Das DC Universum wächst von Jahr zu Jahr. Nächsten Monat gibt es den heißerwarteten Film SUICIDE SQUAD, wo die Bösewichte des DC Verlags die Hauptrolle spielen.

Alle sprechen über Batman, Flash, Green Arrow, Wonder Woman und Co., doch ich bemerke immer wieder wie wenig die Leute wirklich über das DC Universum wissen. Was bedeutet die Abkürzung DC? Ratlose Gesichter. Es wird Zeit für ein wenig Aufklärung zu sorgen. Hier kommen die DC COMICS Fakten.

DC COMICS Fakten – History

Im Jahre 1937 gründete der Verleger Wheeler-Nicholson mit Harry Donenfeld den DETECTIVE COMICS, INC. Verlag, um aus der Schuldenfalle zu kommen. Das erste Heft trug den Titel des Verlags DETECTIVE COMICS. Wheeler-Nicholson verließ innerhalb eines Jahres den Verlag. Im Jahre 1938 erschien zum ersten Mal das Magazin ACTION COMICS, wo Superman seinen ersten Auftritt hatte. Eine Legende wurde geboren und es wurde ein großer Erfolg. Doch fast wäre Superman niemals in Action Comics aufgetreten.

Die Erfinder Supermans Jerry Siegel und Joe Shuster hatten mit DOCTOR OCCULT im DETECTIVE COMICS Magazin wenig Erfolg und die Idee eines Superhelden aus dem All, der für Recht und Ordnung sorgt, kam beim Verlag nicht so gut an, aber da Material für die erste Ausgabe von ACTION COMICS fehlte, gab man den Super-Mann eine Chance.

DC COMICS Suprema aka Wonder Woman

Der Erfolg der ersten Superman Geschichte überraschte alle und bald war Superman der Schwerpunkt von Action Comics. Im Mai 1939 tauchte Batman zum ersten Mal in Detective Comics auf und konnte viele Leser begeistern. Düsterer und brutaler als Superman zeigte sich der Multimillionär Bruce Wayne als kostümierter Rächer in der Comicwelt. Er erschoss sogar die Verbrecher anstatt sie ins Gefängnis zu bringen. Wonder Woman ist die erste Superheldin der Comicwelt.

Im Jahre 1941 hatte sie ihren ersten Auftritt in der Comicserie All Star Comics Nummer 8. Psychologe und Comic-Fan William Moulton Marston, der in der Gesellschaft als Feminist galt, erschuf die Figur der starken Amazone Wonder Woman.

Die Superheldin sollte so stark sein wie Superman und moralisch überlegen sein. Am Anfang sollte sie Suprema heißen, doch man entschied sich lieber für Wonder Woman. William Moulton Marston war nicht nur Wonder Womans Vater, sondern auch Erfinder es Polygraph – den ersten Lügendetektor der Welt. Die erste Ausgabe von WONDER WOMAN erschien im Jahre 1942.

Superman, Batman und Wonder Woman sind die „großen Drei“, die selbst die auflagenschwachen Zeiten überlebten und den Verlag DC Comics die Existenz rettete. Während des zweiten Weltkriegs schickte der Konkurrenzverlag TIMELY PUBLICATIONS (später als MARVEL bekannt) seine eigenen Superhelden CAPTAIN AMERICA erfolgreich auf den Markt. Nach Ende des zweiten Weltkriegs nahm das Interesse an Superhelden ab. Erst in der zweiten Hälfte der 50er Jahre schaffte es der DC Verlag seine Superhelden erfolgreich zu vermarkten. Die DC Superhelden Flash und Green Latern konnten mit einen Neustart an den Erfolg ihrer Kollegen anknüpfen. Daraufhin gründete der Verlag das Superhelden Team JUSTICE LEAGUE.

Im Jahre 1969 schloss sich der Verlag mit Warner Bros zusammen und im Jahr 1976 bekam der Verlag die offizielle Bezeichnung DC COMICS, INC. – das DC steht für Detective Comics.

In den nächsten Jahren hatte der Verlag viele Auf- und Ab Phasen. Ende der 80er Jahre war DC Comics durch die Arbeit der Autoren Frank Miller (The Dark Knight Returns) und Dave Gibbons (Watchmen) die Nummer 1 der Superheldenszene. In den 90er Jahren hatten die Superhelden ihren Höhepunkt, doch der tiefe Fall war durch die Überschwemmung an Superheldentiteln und der Ausbeutung der Sammelleidenschaft der Leser abzusehen. Das Interesse an Superheldencomics schrumpfte. Der MARVEL Verlag stand sogar kurz vor dem Bankrott.

Durch die TV Serien wie Smallville und den Superhelden Kinofilme nahm das Interesse an Superheldencomics wieder zu. Zeichner wie Jim Lee schafften Batman einen frischen Look zu geben, während der Verlag durch regelmäßige Neustarts des DC Universums für Aufmerksamkeit und regelmäßiges Käuferinteresse sorgt.

DC COMICS Gegenwart

DC COMICS ist heutzutage mehr als nur Comic. Das große Geld wird mit Merchandising Produkten gemacht. Wo das Superman oder Batman Logo drauf ist, ist der Kauf garantiert. Nicht nur Comicleser greifen zu Superheldenprodukte. TV Serien wie Gotham, Flash oder Green Arrow werden wahrscheinlich intensiver als die Comics konsumiert. Heute werden Comicserien realisiert, um sie irgendwann später als TV Serie oder Kinofilm verfilmen zu können.

So viele Infos zusammen zufassen und niederzuschreiben ist schon ziemlich anstrengend. Ich werde mir jetzt etwas gönnen und den Batman slot online spielen. Möge der Dark Knight mir zur Seite stehen und nächstes Mal erzähle ich euch vielleicht etwas über DARK HORSE oder IMAGE…

KOMMENTARE

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.