Filmtipp AURORA – Robert Kouba

Robert Kouba aus der Schweiz ist 22 Jahre alt und hat schon mit 12 Jahren seinen ersten Filmpreis gewonnen. Am 7. Juli 2015 kommt sein erster Kinofilm AURORA ins Kino und wird ihn wohl alle Türen in Hollywood öffnen, denn er hat einen außergewöhnlichen und spannenden Sci Fi Film mit tollen Special Effects für eine Handvoll Dollar realisiert. Der erste Trailer zum Film AURORA ist erschienen und ich bin begeistert.

Der junge Regisseur Robert Kouba hat vor einigen Jahren schon mit den Kurzfilmen THE RIFT, THE SLENDER CASE, THE VISITOR oder POPULATION ZERO das Publikum begeistert. Schon früh begeisterte sich Rob, wie ihn seine Freunde nennen, fürs Malen und Filme, doch es legte erst ein Abschluss in Wirtschaft ab, bevor er sich 100% in die Filmwelt begab. Mit viel Mut, Talent und Mühe kämpfte er sich durch unzählige Absagen und Diskussionen der Filmbranche. Wo selbst Hollywood Profis aufgeben, gab er nicht auf und sagte sich „Jetzt erst recht!“. Positiv denken, nicht aufgeben und weiterkämpfen – das ist das Credo aller echten Visionäre und Robert Kouba ist ein Visionär. Er arbeite hart und sparte Geld, um sich sein erstes Auto zu kaufen, doch anstatt sich den typischen Traum eines Teenagers zu erfüllen, investierte er sein ganzes Geld in einen Alien Kurzfilm. Seine Kurzfilme machten ihn international bekannt und die Filmindustrie konnte es kaum glauben wie dieser Junge mit weniger als Low Budget Mitteln seine Kurzfilme wie Big Budget Produktionen ausehen lassen konnte. Trotzdem war noch keiner bereit ihn paar Millionen Dollar für einen großen Film zu spendieren, aber Rob gab nie so einfach auf. Er startete eine KICKSTARTER Kampagne und gründete die Produktionsfirma VANTIS PICTURES. Nun konnte er den nächsten Schritt für AURORA wagen.

„Ich wurde von einer Schweizer-Filmproduktion nach der anderen abgewiesen. Niemand wollte meinen Film finanzieren und deswegen nehme ich es nun selber in die Hand und lasse die Fans selber einen Teil des Filmes werden.“ Zitat Robert Kouba

Jetzt ist das Jahr 2015 und Regisseur Robert Kouba hat es geschafft. AURORA kommt diesen Sommer ins Kino und ich hoffe, es findet sich bald auch ein Verleih für Deutschland. Der Hollywoodjournal nennt ihn schon den nächsten Steven Spielberg.

Sein erster Feature Film AURORA entführt uns in die Zukunft, wo Maschinen die Macht übernommen haben und die Menschheit fast ausgerottet haben. Ein junger Mann namens Andrew erwacht nach einem jahrelangen Koma und macht sich mit der Kämpferin Calia auf den Weg in eine geheimnisvolle Stadt namens Aurora, doch die Maschinen sind ihnen dicht auf den Versen… Visuell überzeugt der Film in jeder Hinsicht, die Schauspielerleistung kann sich sehen lassen und die Story scheint solide zu sein. Es wirkt irgendwie wie eine Mischung aus Transformers, The Walking Dead, Terminator und Die Tribute von Panem, aber das ist nicht negativ genannt. AURORA – ein perfekter Film-Cocktail, den ich mir nicht entgehen lassen werde.

Wir drücken Robert Kouba die Daumen und freuen uns auf seine zukünftigen Projekte. Vielleicht dreht ja Robert Kouba eines Tages eins unserer Comicprojekte;)

AURORA offizielle Filmseite

Robert Kouba Facebook / Robert Kouba Twitter

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.