Autistin LUNA – mein Leben

Meine Schwester Luna hat bald Geburtstag und sie ist etwas anders als andere Menschen, denn sie ist schwerbehindert und Autistin. Das bedeutet, sie braucht 24 Stunden am Tag Pflege und Betreuung. Es muss immer jemand für sie da sein, der ihr Essen gibt, sie wickelt, ihr Medikamente reicht und ihr ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Sie kann nicht reden, sie ist nicht fähig alleine zu essen und alleine aufs Klo gehen ist für sie auch nicht möglich. Heute ist einer dieser Tage, wo ich fast den ganzen Tag alleine auf sie aufpasse. Seit meiner Jugend habe ich keine Probleme mit der Pflege und Betreuung meiner Schwester. Ich bin damit aufgewachsen. Über 20 Jahre stand ich meiner Mutter jeden Tag beiseite, um ihr mit meiner jüngeren Schwester zu helfen. Ich wurde zur wichtigen Bezugsperson und verstehe sie oft besser als meine Mutter. So ist das manchmal unter Geschwistern.

Weiterlesen …