Das Gruseln nimmt kein Ende: Filme, Games und mehr – alles im Horror-Style

gruseln

Es scheint so, als ob alle Welt sich nur noch gruseln will. Horrorszenarien in Büchern und Filmen sind so gefragt wie nie zuvor. Daher sind Horror-Movies längst keine billigen Produktionen mehr, in denen lauter unbekannte Schauspieler mitmachen müssen, weil sie sonst keine Rollen finden. In den letzten Jahren hat sich das Horror-Genre so weit etabliert, dass immer mehr teure und qualitativ hochwertige Hollywood-Produktionen in den Kinos anlaufen. Beispielsweise hat der Kinofilm „Es“, der auf Stephen Kings Roman aus dem Jahr 1986 basiert, am ersten Wochenende knapp 180 Millionen US-Dollar eingespielt. Mit Produktionskosten von 35 Millionen Euro könnte der Horrorstreifen, bei anhaltenden positiven Einspielergebnissen, auf der Liste der erfolgreichsten Kinofilme landen. Ohnehin lieferte „Es“ mit den ersten Zahlen den erfolgreichsten Start eines Horrorfilms überhaupt. Das liegt sicherlich daran, dass es nicht nur eine Nachfrage nach Horror-Geschichten gibt, sondern diese sich weltweit so stark verbreitet hat, dass das Publikum nicht mehr nur billig produzierte und unecht wirkende Fantasie-Streifen sehen will. Die Grusel-Fans wollen Geschichten erzählt bekommen, die zu Tode schocken, weil sie erschreckend real erscheinen.

Weiterlesen …

Hellboy – ein Garant für Action und Spannung

hellboy

Nicht erst, seit immer mehr Protagonisten in hollywoodreifen Verfilmungen die Leinwand erobern, erfreuen sich die amerikanischen Comichelden großer Beliebtheit. Schon seit der Entstehung in den 50er Jahren begeistern vor allem die amerikanischen Superhelden, gemeinsam mit ihren Antagonisten, die Bevölkerung dauerhaft mit ihrem fortwährenden Kampf Gut gegen Böse. Einer dieser Comichelden ist Hellboy. Obwohl er erst 1993 seinen ersten Auftritt hatte, erfreut er sich wegen seines Charisma und seiner ungewöhnlichen Biographie einer breiten Fanbase. Diese Fans sind es, für die Hellboy immer wieder für Action sorgt – und das mittlerweile längst nicht mehr nur als gezeichneter Comic-Held, sondern darüber hinaus in Comic- und Realverfilmungen und mittlerweile auch der großen Welt der Games.

Weiterlesen …

Wie Live-Wetten funktionieren – wir klären auf

Live-Wetten

Live-Wetten sind eine relativ neue Möglichkeit, um auf Sportveranstaltungen zu wetten. Die Art und Weise wie Sportwetten für Jahrzehnte funktionieren haben war, dass Sie eine Wette auf ein Spiel platzieren und warten, um zu sehen, wie es ausgeht. Und das ist immer noch eine sehr beliebte Wettart beim Sport. Aber Live-Wetten haben dem Ganzen eine neue Dimension gegeben – so dass Sie auf ein Spiel wetten, während es stattfindet.

Weiterlesen …

Browserspiele sorgen für Abwechslung im Büro

Browserspiele

Tippen, Klicken und möglichst viel Schreiben: Die Arbeit am PC kann manchmal ganz schön eintönig sein. Doch auch am Schreibtisch kann man ganz einfach für Abwechslung sorgen. Um gelegentliche Pausen am Bildschirm interessant zu gestalten, braucht man bloß das Internet, die Tastatur und das richtige Browserspiel!

Weiterlesen …

TOP 5 POKEMON GO Gefahren – Warnung

POKEMON GO

Mit POKEMON GO erlebt die Welt wieder einen großen Trend. Kinder und Erwachsene spielen das Handy Game POKÉMON GO, dass sie auf die Straße schickt. Man kann jetzt sagen: Cool, so kommen die Kidz an die frische Luft und sitzen nicht den ganzen Tag vor dem Rechner. Aber natürlich hat POKEMON GO seine Schattenseiten, den die meisten Spieler starren nur auf ihr Smartphone und achten kaum auf ihre Umgebung. Das kann zu Verkehrsunfälle und merkwürdigen Situationen führen. Der Sinn des Spiel ist es sogenannte POKEMON Figuren zu suchen und zu fangen. Diese Figuren sind überall auf der Welt verstreut und mit der POKEMON GO App kann man diese Figuren orten und jagen. Da schon die Zeichentrickserie und die Nintendo Spiele zum Produkt POKEMON Kultfaktor hat, war der Erfolg von POKEMON GO schon abzusehen. Das Verkehrschaos und das unerlaubte Betreten von Grundstücken war so nicht abzusehen. Selbst die Polizei meldet sich in den sozialen Medien zu Wort und warnt die Spieler vor den Gefahren und bittet sie nicht ins Polizeirevier zu kommen, um POKEMONs zu fangen. 

Weiterlesen …