Gamer von Beruf – Wie ist es?

Warum spielen Menschen Computerspiele? Die Antworten können unterschiedlich sein: Für manche ist es ein Weg, den Schmerz zu lindern und die Lebensprobleme zu vergessen, während einige Menschen einfach stolz sind, dass sie all ihre Zeit, Energie und Ressourcen den Spielen widmen. Solche Leute werden „Gamer“ genannt.

Mit dem Erscheinen des Computers und der mobilen Geräte wurden Games fest in unser Leben eingebunden und werden wohl nie mehr davon verschwinden. Sie haben sich zu einer ganzen Industrie entwickelt und ihr Entwicklungsbudget übersteigt manchmal die Kultfilme. Die Spiele haben Dutzende von Genres, beeindrucken uns mit außergewöhnlichem Realismus und faszinieren mit den Handlungen. Sie beeinflußen die Reaktionen und verschiedene Teile des Gehirns und sind auch eines der profitabelsten Unternehmen der Welt.

Vom Hobby bis zum E-Sport

Vor mehr als 15 Jahren war es eine kleine Veranstaltung im Ausland, bei der unbekannte Teams um ein Preisgeld kämpften. Jetzt ist Cybersport eine Kultur, das ist eine Weltveranstaltung, die von den Medien beleuchtet wird. Das Preisgeld beträgt mehr als zehn Millionen Dollar. Die Mannschaften fördern den Teamgeist, entwickeln Taktiken für den Sieg, veranstalten Turniere in ihren Ländern und kommen dann zum Weltturnier. Das Zeitalter des Cybersportlers beginnt zwischen 16-17 Jahren und endet mit 27 Jahren, weil bei 30 Jahren die Reaktionsgeschwindigkeit anfängt abzufallen. In Zahlen fällt es nicht auf, aber beim Spiel ist der Unterschied spürbar, manchmal spielt eine Viertelsekunde eine entscheidende Rolle. Die E-Sportler unterzeichnen die Verträge wie die Sportler anderer Sportarten. Bei Turnieren gibt es hervorragende Kommentatoren und viele Fans.

Welche Spiele gehören zum E-Sport?

Der Cybersport läuft ja mit Siebenmeilenschritten in seiner Entwicklung, es wird ihm eine grandiose Zukunft mit großen Budgets vorausgesagt. Kein Wunder, dass jeder fünfte Spieler in dieser Disziplin Karriere machen möchte. Wie Sie jedoch sehen können, ist im E-Sport die Anzahl der Disziplinen mehr oder weniger genau bestimmt. Und da Gaming als Beruf noch ziemlich frisch ist, bleiben noch viele Fragen offen. Wenn die Zuschauer bei Spielen und Turnieren die Wetten machen, ist es dann möglich, die Cyberspiele als Glücksspiele zu betrachten? Wodurch unterscheiden sich dann die Spieler, die professionell blackjack online auf der radiantcasino.com/blackjack/ spielen, von den Spielern, die professionell Dota2 auf der Cyber-Lobby spielen? Vielleicht wird die Zukunft die Antworten auf diese Fragen geben, aber in der Zwischenzeit bieten wir Ihnen an, einen Einblick in eine Liste von Cybersport-Spielen, bei denen Sie viel verdienen oder zumindest eine gute Zeit haben können, indem Sie einfach die Spiele schauen und die Wetten machen.

  1. Dota 2

DotA ist zu einer E-Sport Disziplin auf dem Höhepunkt der Popularität geworden, dank der Tatsache, dass zu dieser Zeit alle Turniere auf Warcraft 3 eine zusätzliche Sitzung hatten. Es debütierte auch als Spieldisziplin auf den World Cyber Games, die einst die größte Veranstaltung in der Welt des E-Sports war.

  1. League of Legends

Dieses Spiel, das unmittelbar nach dem Release zu einer der wichtigsten E-Sport-Disziplinen wurde, zeichnet sich durch ein System von Rating-Spielen und Ligen sowie einer riesigen Infrastruktur von regionalen und internationalen Meisterschaften aus. Es debütierte 2010 als E-Sport-Disziplin bei den World Cyber Games und veranstaltet seit 2011 eine separate Weltmeisterschaft mit einem großen Preisfond.

  1. Heroes of the Storm

Der Spielverlauf folgt seinen eigenen Regeln, aber der Gesamtprozess ist ähnlich – zwei Teams mit je fünf Spielern kämpfen auf verschiedenen Karten gegeneinander. Das Ziel ist es, das Hauptgebäude auf dem Territorium des Gegners zu zerstören. Schon vor dem offiziellen Release des Spiels begannen verschiedene Cybersport-Spiele stattzufinden, und 2015 fand die erste Weltmeisterschaft auf der BlizzCon statt.

  1. Hearthstone

Hearthstone ist ein Sammel-Online-Kartenspiel, das auf eins-zu-eins rundenbasierten Schlachten zwischen zwei Gegnern basiert. Der Spieler erhält zuerst nur „Basis“ -Karten und in Zukunft kann er seltene und stärkere Karten kaufen oder als Belohnung für die Teilnahme an Spielen in der Arena erhalten. Im Jahr 2014 fand die erste Weltmeisterschaft auf Hearthstone statt, bei der die 16 besten Spieler aus der ganzen Welt um den Titel Champion und einen Preisfonds von 250.000 $ kämpften.

  1. Counter-Strike: Globale Offensive

Counter Strike ist der berühmteste Shooter im E-Sport. Er war eine Disziplin in mehr als 10 verschiedenen großen Meisterschaften und Serien von Turnieren und einer großen Anzahl von lokalen Wettbewerben. Gegenwärtig ist Counter-Strike: Global Offensive die Hauptdisziplin in solchen E-Sport-Ligen und Turnieren wie Electronic Sports League (ESL) und Intel Extreme Masters.

KOMMENTARE

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.