was ist LTE

Was ist LTE? – Erklärung

Wer sich heute ein Smartphone kaufen möchte, wird mit unglaublich viel Informationen überflutet. Was soll es sein? UTMS, LTE, 4G…? Wer von euch kann mir sagen was UMTS oder 4G ist? Was ist LTE? Und was ist besser? Wir klären auf.

Was ist LTE?

Die Abkürzung LTE steht für LONG TERM EVOLUTION.
LTE ist ein Mobilfunkstandard und sozusagen ein Nachfolger der UMTS Technologie. In Zeiten des Internets, Webvideos und WhatsApp braucht man LTE, denn diese Technologie ermöglicht Mobilfunkanbieter kostengünstig Datendienste anzubieten. Erst die LTE Technologie machte das Mobile Internet möglich.

Wer mit seinem Handy oder Tablett im Internet surfen möchte braucht mindestens eine LTE oder 4G Verbindung, sonst lädt alles ziemlich langsam und kann ziemlich teuer werden. Nächstes Jahr erhalte ich ein neues Smartphone von meinen Anbieter und ich werde sicher zu LTE oder 4G greifen.

Aber LTE eignet sich nicht nur für mobiles Internet, sondern ist auch für daheim eine Alternative gegenüber Kabel und DSL. Es gibt noch sehr viele Orte in Deutschland, wo es kein DSL gibt. Aber niemand muss auf High-Speed Internet verzichten. Mit der LTE Technologie bekommt man sogar in ländlichen Gegenden schnelles Internet zur Verfügung.

LTE Vergleich

Es gibt viele LTE Anbieter und man ist schnell mit all den Angeboten überfordert. Auch die Suche nach günstigen LTE Angeboten ist im World Wide Web eine Odyssee. Zum Glück gibt es Hilfe, z.B. auf der Website http://www.billiger-surfen.de/lte-vergleich/ – hier kann man nach günstigen LTE Angebote suchen und diese vergleichen. Noch gibt es keine echte LTE Datenvolumen Flatrate, aber mit 12 GB Datenvolumen pro Monat kommen die meisten locker klar. Wer mehr braucht, kann natürlich mehr Datenvolumen bestellen.

Warum es keine (günstigen) LTE Flatrates gibt? Um LTE zum laufen zu bringen, braucht man Frequenzen. Diese Frequenzen werden von der Bundesnetzagentur an Mobilfunkanbieter (Telekom, Vodafon, Telefonica) verkauft und sie sind sehr teuer. Mit über 5 Milliarden Euro muss man zahlen rechnen. Neben diesen Kosten muss der Erhalt des LTE Netzwerks garantiert werden und das kostet wieder eine Menge Geld. Noch sind Telekom & Co. mit ihren Handy angeboten nicht wirklich reich geworden. Normalerweise müssten DSL Anschlüsse und Mobiles Internet deutlich mehr kosten. 20 bis 40 Euro im Monat für 3GB Datenvolumen mit Telefon und SMS Flatrate sind also recht günstig und man braucht gar nicht zu jammern.

Fazit: wenn ihr mobiles Internet haben wollt, dann solltet ihr mindestens LTE buchen. UMTS ist viel langsamer als LTE. Wer YouTube Videos in guter Qualität sehen möchte, schnelle Downloads oder Uploads braucht, Online Games spielen möchte und eine gute Verbindung für seine WhatsApp Gespräche will, sollte auf jeden Fall LTE wählen.

Bevor ihr einen Vertrag unterschreibt, solltet ihr die LTE Angebote vergleichen. Ihr könnt euch damit eine Menge Stress und Geld sparen.

Abkürzungen – Erklärungen:

UMTS (3G) – Universal Mobile Telecommunications System

LTE (3,9G) – Long Term Evolution

4G – Long Term Evolution Advanced

KOMMENTARE

Kommentare

Schreibe einen Kommentar