WESTWORLD

Was wir bisher über WESTWORLD wissen

HBO braucht bald eine neue Hitserie.

Anfang diesen Sommers haben wir von führenden Mitarbeitern bei HBO erfahren, dass GAME OF THRONES leider nach der achten Staffel enden wird. In 2017 werden wir Staffel 7 sehen können, Staffel 8 wird darauf folgen. Beide Staffeln sollen weniger als die üblichen 10 Folgen umfassen. Das bedeutet, dass zwar zwei Jahre, aber nur noch etwa 15 Folgen für die wahrscheinlich beliebteste TV-Serie aller Zeiten verbleiben. Angesichts des modernen Trends nach umgehender Belohnung in Sachen Unterhaltung gibt es nur eine logische Frage: Was um alles in der Welt kann HBO machen, um eine Nachfolge zu finden?

Wenn alles nach Plan verläuft, werden wir die Antwort diesen Herbst erfahren. WESTWORLD hat seine Premiere auf HBO im Oktober und viele erwarten, dass die Serie der neue große Hit des Senders wird. Hier ein paar Infos dazu, was wir schon wissen.

Die Serie basiert auf einem Film von Michael Crichton

Es gibt nicht viele Namen, mit denen im Bereich von Romanen nur so positive Gefühle verbunden werden, wie mit Michael Crichton. WESTWORLD war ursprünglich ein Film von 1973, den Crichton schrieb und für den er auch Regie führte. Die Serie kann also auf ziemlich zuverlässiges Ausgangsmaterial zurückgreifen. Es wird nicht erwartet, dass es sich um ein einfaches Remake des Films handeln wird. Die Serie wird als Serie vielmehr weiter gehen als der Film konnte. Aber es ist dennoch interessant zu wissen, dass WESTWORLD von dem selben Mann erschaffen wurde, wie JURASSIC PARK – besonders, wenn man die Ähnlichkeit der Konzepte bedenkt. WESTWORLD handelt von einem futuristischen Park, in dem menschen-ähnliche Roboter mit künstlicher Intelligenz historische Szenarien für die Besucher zum Leben erwecken.

Die Besetzung und das Team sind außergewöhnlich

Nach STAR WARS: THE FORCE AWAKENS werden die meisten in Sachen WESTWORLD wahrscheinlich gespannt auf J.J. Abrams sein. Er ist gemeinsam mit einigen anderen Ko-Produzent der Serie und es wird unzweifelhaft von Vorteil sein, den gegenwärtigen König der Science Fiction dabei zu haben. Aber auch die Besetzung ist exzellent. Anthony Hopkins wird Dr. Robert Ford spielen, der für den Park verantwortlich ist. Ed Harris, Evan Rachel Wood, James Marsden und Thandie Newton werden ebenfalls wichtige Rollen spielen. Doch auch bei dieser Besetzung bleibt wahrscheinlich der interessanteste, mit der Serie assoziierte Name der von Jonathan Nolan. Viele werden es nicht wissen, aber Nolan hat viele der Drehbücher verfasst, die seinem Bruder Christopher Nolan geholfen haben, einer der großen Regisseure Hollywoods zu werden. (einschließlich THE PRESTIGE, THE DARK KNIGHT, und INTERSTELLAR).

Die Serie verbindet Western mit Science-Fiction

Die letzte Mischung aus Western und Science-Fiction war wahrscheinlich COWBOYS & ALIENS aus 2011. Regie führte Jon Favreau und unter der Besetzung waren Daniel Craig und Harrison Ford. Erwartet wurde, dass der Film ein Hit wird – aber stattdessen ist er praktisch gefloppt. Man konnte das Potential für Franchising, Nachfolger und sogar Videospiele erkennen, aber auch nach fünf Jahren gibt es fast nichts, was uns an COWBOYS & ALIENS erinnert. Man kann den Titel unter den hervorgehobenen Details auf Casino-Spiele-Seiten finden und es gibt immer noch einen Spielautomaten, der auf dem Film basiert. Aber wenn man bedenkt, wie viel Action der Film hatte, spricht es Bände, dass alles, was heute übrig ist, ein Spielautomat ist, dessen Gestaltung vage an den Film erinnert. Und das ist wahrscheinlich das, was einem bei WESTWORLD auch am meisten Sorgen bereitet. Es ist eine besondere Art von Science-Fiction — es kommen, soweit wir wissen, keine Aliens darin vor — aber die jüngste Geschichte zeigt uns, dass es schwierig ist, die beiden Genres erfolgreich zusammenzubringen. Dennoch besteht die Chance, dass Nolan und Abrams es schaffen können.

Die Serie kommt zur richtigen Zeit

Wie gesagt, ist die Serie eine etwas andere Art von Science Fiction, genau gesagt wirft sie den Blick auf künstliche Intelligenz. Und während das 1974 wahrscheinlich weit entfernte Zukunftsmusik war, erscheint das Thema heute als relevanter Teil unserer modernen Kultur. Wir stehen in der echten Welt kurz vor dem Durchbruch hin zu wirklich spektakulärer künstlicher Intelligenz und werden uns bald den ethischen Fragen ihrer Entwicklung und Verbreitung stellen müssen. Genau in diese Kerbe soll WESTWORLD schlagen – und genau das könnte die Serie ungewöhnlich zeitgemäß machen.

Der Trailer ist unglaublich

Zu guter letzt haben wir bereits den Trailer für WESTWORLD gesehen – und er sieht fantastisch aus. Es sieht alles nach einer großen, ernstzunehmenden Serie voller Geheimnissen aus, die, soweit wir es in den wenigen Minuten erkennen können, von einer sehr fähigen Besetzung exzellent umgesetzt wird.

KOMMENTARE

Kommentare

Schreibe einen Kommentar