TOKIDOKI Barbie nur 500 Euro – WTF

BAM – Alle coolen Leute tragen tokidoki Klamotten. Beim Surfen (ich bin gerade auf der Suche nach einem coolen DRAGONBALL T Shirt, bin aber noch nicht fündig geworden, falls ihr einen guten Tipp habt, nur her damit) entdeckte ich die tokidoki Barbie. Das es überhaupt eine tokidoki Barbie gibt ist schon ein Zuckerschock, aber wenn man sieht wie viel sie kostet – knapp 500 Euro!!! – denkt man WTF??? Klar tokidoki ist eine coole Marke und Barbies sind eben teuer, aber das ist schon krass. Würdet ihr 500 Euro für eine Barbie bezahlen? Ich meine, eine Plastikbarbie, das Spielzeug!!! 🙂

barbie_tokidoki

Für die Dinge, die wir lieben, bezahlen wir ohne Skrupel hohe Summen. Oft erntet man dafür Unverständnis und eine Schelle, aber manchmal muss man für die große Liebe viel Geld bezahlen. tokidoki Produkte kommen nicht aus Japan. Viele denken tokidoki ist eine japanische Marke, aber ein Italiener ist für das tokidoki Universum verantwortlich. Simon Legno ist der Mann und Künstler hinter tokidoki. Im Jahre 2005 wurde er von den HARD CANDY Eigentümer Ivan Arnold und Pooneh Mohajer Arnold entdeckt und vermarktet. Heute gibt es neben der tokidoki Barbie auch einen tokidoki Karl Lagerfeld.

TOKIDOKI bedeutet „sometimes“.

Ach ja, ich bin immer noch auf der Suche nach einem Dragonball T Shirt. Am liebsten so ein T Shirt in rot oder weiß:

dragonball_tshirt

Geil, ne?

KOMMENTARE

Kommentare